Baumaschinen­­mechaniker/-in EFZ (4 Jahre)

Vorstellung Beruf

Baumaschinenmechaniker/innen EFZ sind Spezialisten für den Unterhalt und die Reparatur von Geräten und Maschinen. Die vierjährige Ausbildung vermittelt ein breites Fachwissen - von Mechanik, Elektrik und Elektronik bis hin zu komplexen Hydrauliksystemen.

Im Baugewerbe wird heute ein vielfältiger Maschinenpark mit modernster Technik eingesetzt. Die Maschinen verfügen über eine hochstehende Elektronik, die zur Bedienung und Steuerung der Maschine unerlässlich ist. Der Baumaschinenmechaniker ist der Fachmann, der diese Geräte und Maschinen repariert und unterhält. In der vierjährigen Ausbildung wird daher Wissen aus der Mechanik, Elektrik und Elektronik bis hin zu komplexen Hydrauliksystemen vermittelt. Der Baumaschinenmechaniker ist in der Lage, ein komplexes, maschinenspezifisches Problem systematisch einzugrenzen und zu lösen. Mit einer Ausbildung als Baumaschinenmechaniker sind sie ein aus dem Alltag nicht wegzudenkender Spezialist und verfügen über ein breites Fachwissen. Nach erfolgreichem Abschluss der vierjährigen Ausbildung wird das Eidg. Fähigkeitszeugnis «Baumaschinenmechaniker/in EFZ» erteilt. Mit den in der Grundbildung erworbenen Fachkenntnissen haben Absolventen anschliessend auch einen guten Zutritt in andere Berufsfelder.

Ausbildung

Dauer: 4 Jahre

 

Praxis-Bildung

Die praktische Grundausbildung erfolgt in einer Baumaschinenwerkstatt und wird ergänzt durch überbetriebliche Kurse.

 

Schulische Bildung

Berufsfachschulunterricht 1 Tag pro Woche

 

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden. Die Berufsmatura kann aber auch nach Abschluss des EFZ angehängt werden – entweder berufsbegleitend oder als Vollzeitschule.
Die erlangte Berufsmaturität berechtigt den Zugang an die Fachhochschulen, je nach Studienrichtung prüfungsfrei oder mit Aufnahmeverfahren.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Volksschule
  • Gute Leistungen in Geometrie und Mathematik
  • Handwerkliches Geschick
  • Technisches Verständnis
  • Gute Auffassungsgabe
  • Selbständige Arbeitsweise
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Gute Gesundheit
  • Freude am Kundenkontakt

 

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Spezialisierung gem. Angeboten des Bildungszentrums der Schweiz. Metall-Union und von Berufsfachschulen
  • Berufsprüfung als Baumaschinen-Werkstattleiter/in mit Eidg. Fachausweis
  • Höhere Fachprüfung als Eidg. dipl. Baumaschinenmechanikermeister/in
  • Ausbildung als Techniker/in HF (Höhere Fachschule)
  • Studiengänge an einer Fachhochschule (FH) zum Beispiel. als Bauingenieur/in BSc

Ihr Ansprechpartner

André Ruoss

Werkstattchef

andre.ruoss@jms.ch
+41 55 286 14 41