Grossprojekt Umfahrung Bütschwil

Grossprojekt Umfahrung Bütschwil

Im mehrteiligen Projekt Umfahrung Bütschwil hat die JMS RISI AG Rapperswil-Jona bereits die Unterführung Laufenstrasse realisiert. In einem nächsten Schritt baut sie nun den Tunnel Bahnhof.

Der Bahnbetrieb muss uneingeschränkt aufrecht erhalten bleiben. Als weitere besondere Herausforderung gilt das enge Terminprogramm. So stehen in Spitzenzeiten bis zu sechs Equipen im Einsatz. Ausserdem gilt es für die Pfähle über grosse Strecken den kompakten Nagelfluh aufzufahren.

Im Rahmen der Umfahrung Bütschwil wird im Bereich des Bahnhofs ein Tagbautunnel parallel zur Bahnlinie mit einer Länge von 480 Meter erstellt. Als Baugrubenabschluss dient eine einfach gespriesste aufgelöste Bohrpfahlwand. Die JMS RISI AG erstellt im Auftrag der ARGE UmBüTu die Fundationsträger des Schutzgerüstes und die Bohrpfähle.

Umfahrung Bütschwil Referenzbaustelle JMS RISI

Arbeitsumfang

  • Auftragsvolumen: 5.4 Mio CHF
  • Bohrpfähle: 810 Stk. Ø 1’000 mm, 11-20 m lang, total ca. 12’600 m3
  • Fundationsträger Schutzgerüst: 100 Stk. 200 m gebohrt, 390 m gerammt


Ausführungszeitraum

Januar 2016 bis Dezember 2016 (Baugrubenabschlüsse)

Bauherr

Baudepartement Kanton St.Gallen


Ingenieur

Locher Ingenieure AG


Verantwortlicher Bauführer

Aurelio Zullino

Umfahrung Bütschwil Referenzbaustelle JMS RISI
Umfahrung Bütschwil Referenzbaustelle JMS RISI
Umfahrung Bütschwil Referenzbaustelle JMS RISI
Umfahrung Bütschwil Referenzbaustelle JMS RISI

Ihr Ansprechpartner

René Kaufmann

Leiter Spezialtiefbau Rapperswil-Jona
Mitglied der Geschäftsleitung

rene.kaufmann@jms-risi.ch
Tel. +41 55 286 14 57