Rückblick zur Gewerbeausstellung in Eschenbach

Impressionen von der Gewa Eschenbach

Vom 4. bis 6. Mai 2018 fand bei strahlendem Sonnenschein die Gewerbeausstellung in Eschenbach SG statt .

Wir durften viele neue Kontakte knüpfen, interessante Gespräche führen und unsere Gäste mit kühlen Getränken versorgen. Auch die diversen Wettbewerbe stiessen auf grossen Anklang.

Damit auch bei den Kleinen keine Langeweile aufkam, stand ein grosser Mulden-Sandkasten zur Verfügung, bei dem auch die jüngsten Besucher ihre Baukünste unter Beweis stellen konnten.

Wir danken allen Besuchenden für die vielen schönen Begegnungen und das grosse Interesse an unerem vielseitigen Angebot!

Einige Impressionen von der Gewerbeausstellunt finden Sie im obigen Slider.

Die JMS-Gruppe dankt für die langjährige Mitarbeit

Herzliche Gratulation zu den Dienstjubiläen!

Wiederum dürfen wir langjährigen Mitarbeitenden mit Dank und Anerkennung zum erreichten Dienstjubiläum gratulieren und ein Geschenk zum Andenken überreichen.

April 2018

Markus Kessler
JMS RISI
Stv. AL Erdbau
20 Jahre

Henrique Da Rocha Carvalho
JMS RISI
Bauarbeiter
10 Jahre

Hansruedi Hieber
JMS RISI
Bauführer
20 Jahre

Elmar Büsser
JMS
Chauffeur
10 Jahre

März 2018

Antonio Pinheiro Teixeira
JMS RISI Baar
Bauarbeiter
30 Jahre

Beat Jud
JMS
Baumaschinenmechaniker
10 Jahre

Februar 2018

Hugo Tosoni
JMS, Chauffeur
35 Jahre

Wolfgang Weber
Landolt, Schlosser
10 Jahre

André Ruoss
JMS, Werkstatt-Chef
25 Jahre

Michel Zumstein,
JMS RISI Baar, Bauführer
10 Jahre

Ivka Bozic,
Landolt, Raumpflegerin
15 Jahre

Arnold Keller
JMS, Maschinist
10 Jahre

Herzliche Gratulation den Rapperswil-Jona Lakers

Wir gratulieren zum verdienten Aufstieg in die National League.

Die Rapperswil-Jona Lakers sind zurück und das freut uns!

Die Rückkehr in die National League ist der Beweis dafür, dass die Lakers nach dem Abstieg 2015 die richtigen Schlüsse gezogen und die Relegation als Chance gesehen haben.

Für die Saison 2018/2019 wünschen wir der Mannschaft bereits jetzt alles Gute und viel Erfolg.

Neue Hebebühnen für unsere Kieswerke

Für sicheres Arbeiten in der Höhe wurden für unsere Kieswerke zwei Teleskop-Hebebühnen angeschafft. Diese Anschaffungen sind direkte Folge des Projektes Integrierte Sicherheit.

JLG 660SJ mit 24 m Arbeitshöhe für das Kieswerk Grynau

JLG 460SJ mit 18 m Arbeitshöhe für das Kieswerk Eschenbach und Ermenswil

Mitarbeitende der JMS-Gruppe bilden sich weiter

Herzliche Gratulation zu den bestandenen Weiterbildungen!

Immer wieder besuchen Mitarbeitende der JMS-Gruppe Weiterbildungen und bringen ihr neu erworbenes Wissen in unser Tagesgeschäft ein. Die JMS-Gruppe schätzt und unterstützt dieses Engagement und gratuliert folgenden Mitarbeitenden zu einer erfolgreich bestandenen Weiterbildung:

März 2018

Mathias Gschwandl
JMS RISI Baar
Dipl. Baupolier Grundbau CAMPUS SURSEE

Projekt Integrierte Sicherheit

Aktueller Stand

Im letzten Jahr startete die JMS-Gruppe in Zusammenarbeit mit der SUVA das Projekt «Integrierte Sicherheit». Erste Massnahmen wurden bereits umgesetzt.

Nach der erfolgten IST-Aufnahme durch die SUVA wurde in der Projektgruppe ein entsprechender Aktionsplan erarbeitet, welchen es nun laufend umzusetzen gilt.

Diesbezüglich finden nun monatliche Trainings für das gesamte Personal statt, nachdem letzten Herbst die Kaderschulungen durchgeführt wurden. Das aktuelle Monatsthema für den März lautet: Wahl der Anschlagmittel.

Bisher wurden folgende konkrete Massnahmen umgesetzt:

  • Rückfahrscheinwerfer für unsere Kipperflotte
  • stabile Bockleitern mit Geländer für die Werkstatt
  • Hebebühnen für die Kieswerke
  • laufende Optimierung der Beleuchtung auf unseren Werkarealen
  • Wiedereinführung der Monatsthemen inkl. Kurzschulungen

 

Das Ziel ist klar: Jeder soll am Feierabend wieder gesund nach Hause gehen können.

Massnahmen integrierte Sicherheit Rückfahrtlichter Bockleiter

Für mehr Sicherheit: Kipperflotte neu mit Rückfahrscheinwerfern und Bockleitern mit Geländer

BerufsINFO bei der JMS-Gruppe

Lernen bei der JMS

Interessierte Schüler/innen und Schüler hatten anfangs Februar die Gelegenheit, unsere sieben Lehrberufe kennenzulernen.

Am Dienstagnachmittag, 6. Februar 2018 haben wir auf Anfrage der Berufs- und Laufbahnberatung See-Gaster zum ersten Mal bei uns vor Ort im Betrieb eine BerufsINFO durchgeführt. Während 1.5 Stunden wurden die Schüler/innen über Schnuppermöglichkeiten und die Ausbildung unserer sieben Lehrberufe informiert.

Eine kurze Firmenpräsentation über Entstehung, Führung und Facts gab ihnen auch einen Einblick hinter die Kulissen der JMS-Gruppe. Als Abschluss des Anlasses durften sie noch die Rammarbeiten auf unserer Baustelle an der Allmeindstrasse, Schmerikon beobachten.

Lehrstellen-Info für Schülerinnen und Schüler

11 wissbegierige Schüler/innen der 2. Oberstufe der Region Linth mit unterschiedlichen Berufsinteressen und vielen Fragen auf dem Weg zu unserer Baustelle.

Schwertransport der speziellen Art

100 Tonnen schwere Buche umgepflanzt

Am 5. Februar wurde in Schlieren eine rund 20 Meter hohe Blutbuche umgepflanzt. Die JMS RISI transportierte die rund 100 Tonnen schwere Buche an ihren neuen, knapp 150 Meter entfernten, Standort.

«Noch nie ist ein derart grosser Baum versetzt worden wie diese alte Buche in Schlieren», schreibt die NZZ nach der spektakulären Zügelaktion vom 5. Februar. Grund für die Verpflanzung ist der Bau der Limmattalbahn, die zu einer Neugestaltung des Stadtplatzes in Schlieren führt. In letzter Minute wurde entschieden, die Buche anstatt zu fällen an den neuen, rund 150 Meter entfernten Standort, umzupflanzen.

Die JMS RISI durfte diesen spektakulären Transport durchführen. Um die Buche aufzuladen, schob der Spezialtransporter den Tieflader mit sieben Achsen unter den knapp 80 Tonnen schweren Wurzelballen. Festgezurrt mit Ketten und zwei seitlichen Seilen zur Sicherung, bewegte sich der Baum im Schneckentempo zum neuen Standort.

Weitere Informationen und Bilder zum Transport finden Sie im Artikel der NZZ.

Info Aktuell

Am 20. Dezember 2017 erschien das Info Aktuell der JMS-Gruppe

Wir informieren Sie über Aktuelles und Wissenswertes aus unseren Unternehmen.

Die neuste Ausgabe des Info Aktuells steht gang im Zeichen des Generationenwechsels. Beat Jud übergab per 1. Januar 2018 den CEO-Posten an seinen Sohn Martin Jud. Im Info Aktuell blickt Ueli Jud zurück auf die vergangenen über drei Jahrzenten seines Bruders Beat Jud bei der JMS.

Sie können die aktuelle Ausgabe als PDF downloaden oder als E-Paper anschauen.

Rekultivierung Kiesgrube Oberluft

Artenschutz

Das Magazin «Natur und Umwelt» hat über die Kiesgrube «Oberluft» der JMS berichtet.

«Die Kiesgrube Oberluft der Johann Müller Schmerikon AG (JMS) ist ein gutes Beispiel für ein erfolgreiches Nebeneinander von Natur und Wirtschaft», schrieb Res Knobel, Leiter des Ökobüros in einem Artikel, der im Magazin «Natur und Umwelt» erschienen ist.

Durch die Rekultivierung der Kiesgrube wird seltenen Tier- und Pflanzenarten ein neuer Lebensraum geboten. So nisteten beispielsweise auch in diesem Jahr wieder bis zu 30 Brutpaare der bedrohten Uferseeschwalben in der Kriesgrube.