Schwertransport der speziellen Art

100 Tonnen schwere Buche umgepflanzt

Am 5. Februar wurde in Schlieren eine rund 20 Meter hohe Blutbuche umgepflanzt. Die JMS RISI transportierte die rund 100 Tonnen schwere Buche an ihren neuen, knapp 150 Meter entfernten, Standort.

«Noch nie ist ein derart grosser Baum versetzt worden wie diese alte Buche in Schlieren», schreibt die NZZ nach der spektakulären Zügelaktion vom 5. Februar. Grund für die Verpflanzung ist der Bau der Limmattalbahn, die zu einer Neugestaltung des Stadtplatzes in Schlieren führt. In letzter Minute wurde entschieden, die Buche anstatt zu fällen an den neuen, rund 150 Meter entfernten Standort, umzupflanzen.

Die JMS RISI durfte diesen spektakulären Transport durchführen. Um die Buche aufzuladen, schob der Spezialtransporter den Tieflader mit sieben Achsen unter den knapp 80 Tonnen schweren Wurzelballen. Festgezurrt mit Ketten und zwei seitlichen Seilen zur Sicherung, bewegte sich der Baum im Schneckentempo zum neuen Standort.

Weitere Informationen und Bilder zum Transport finden Sie im Artikel der NZZ.

JMS RISI Schwertransport Schlieren